header

Wichtig!

ACHTUNG!

Der nächste Stammtisch findet eine Woche später erst am 16.12. wie immer ab ca. 19:30h im Bernstein statt!

 

Hauptmenü

Aktuelles Print E-mail

Hier findet Ihr Informationen zu Veranstaltungen, Terminen oder sonstigen Angeboten zu Trans*-Themen in Stuttgart, Baden-Württemberg und darüber hinaus.

 

***

Pressemitteilung des theater oliv in Mannheim

Sehr geehrte Damen und Herren, und alle dazwischen,

Manuel Puig hat 1976, zur Zeit der Militärdiktatur in Argentinien, mit dem Roman DER KUSS DER SPINNENFRAU einen Meilenstein gegen Unterdrückung und Homophobie verfasst.

Nach der Veröffentlichung des Buches, wurde Puig aus seinem geliebten Heimatland verwiesen.

Der Inhalt seines Roman wurde sowohl für die Bühne adaptiert, als auch fürs Kino und feiert am Broadway als Musical große Erfolge.

2016 entwickelte die Autorin und Regisseurin Jutta Schuber zusammen mit mir eine Solofassung, die es gewaltig in sich hat. Denn darin verkörpert ein Schauspieler den Freiheitskämpfer Valentin, den schwulen Molina und den Gefängisdirektor zur gleichen Zeit.

Auf der abstrakten Bühne stehen drei Schausfensterfiguren (Molina ist Schaufensterdekorateur) und zwei Stühle. Diese Requisiten reichen aus, um einen spannenden Thriller zu erzählen, der das Publikum von der ersten Sekunde an  fesselt und nicht mehr los lässt. Das Theaterstück ist gespickt mit viel Witz und Showeinlagen, politisch hochaktuellen Statements und Wortgefechten, Sarkasmus und Liebe.

Ich möchte Sie zu diesen beiden Vorstellungen im theater oliv herzlichst einladen.

mit lieben Grüßen

Horst Emrich (Schauspieler, Regisseur, Autor, Theaterpädagoge)

www.kaba-reh.de

www.theater-impro-spiele.de

www.sinneswelten-stuttgart.de

 

***

29th QueerFilmFestival Esslingen | November 9th – 15th, 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei unsere Presseinformationen zum 29. QueerFilmFestival Esslingen, das vom 9. bis 15. November 2017 wie immer im Kommunalen Kino Esslingen stattfindet.

Weitere Infos, O-Töne und Pressebilder erhalten Sie auf Anfrage gerne unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it

Hier noch der Link zum diesjährigen Programm des QueerFilmFestivals in Esslingen vom 09. - 15.11.2017:  https://www.koki-es.de/index.php?id=21

 

Wir freuen uns auf Ihre Veröffentlichungen!

Mit freundlichen Grüßen

Sibylle Tejkl

 

***

Sehr geehrte Interessierte,

hiermit laden wir Sie herzlich zur Teilnahme am Fachgespräch „Sexuelle Identität am Arbeitsplatz: Branchenübergreifend und im Arbeitsumfeld Schule“ ein.

Das Fachgespräch widmet sich Diskriminierungserfahrungen von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans*, inter* und queeren (LSBTIQ*) Personen im Arbeitsleben und den Umgang mit ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität am Arbeitsplatz. Dabei sollen einerseits der Lebensbereich „Arbeit“ allgemein und andererseits das spezielle Arbeitsumfeld „Schule“ in den Blick genommen werden.

Das Fachgespräch findet am

Mittwoch, 15. November 2017 von 10 bis 16 Uhr in Berlin

im Konferenzbereich der Kultusministerkonferenz (KMK), Taubenstraße 10, 10117 Berlin statt.

Das Programm finden Sie im Anhang.

Anmeldungen sind bis zum 20.10.2017 hier [http://ads-veranstaltungen.bafza.de/ads-fachgespraech-out-in-office/start.html] möglich. Anmeldebestätigungen werden in KW 43 verschickt.

Im Rahmen des Fachgesprächs werden die Ergebnisse der Neuauflage der Studie „Out im Office?!“ von Dr. Dominic Frohn vorgestellt. Die Studie zeigt u.a., dass ein knappes Drittel der teilnehmenden lesbischen und schwulen Beschäftigten mit keinen oder nur mit wenigen Kolleg_innen offen über ihre sexuelle Identität spricht. Außerdem werden die Ergebnisse einer Befragung von LSBTIQ*-Lehrkräften durch die Antidiskriminierungsstelle des Bundes präsentiert, die sich mit der Situation von LSBTIQ*-Personen im Arbeitsumfeld Schule befasst.

In zwei ergänzenden Foren werden die Studien durch Inputs verschiedener Akteur_innen im Themenfeld ergänzt und diskutiert werden. Forum I widmet sich der sexuellen und geschlechtlichen Identität am Arbeitsplatz branchenübergreifend, Forum II legt den Fokus auf sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Schule.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme sowie die Weiterleitung der Einladung an interessierte Personen.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Olaf Steingräber

________________________________________________

Referat 108 – Veranstaltungsmanagement

Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben

Auguste-Viktoria-Str. 118, 14193 Berlin

Tel.: 030 698077-402

Fax: 0221 3673-53220

E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it

Internet: www.bafza.de

 

***

Hallo.

Janka hat zum TDOR am 20.11.2017 die u.g. Kundgebung organisiert.

Sie sucht noch jemanden, der bei der Kundgebung über die eigene Erfahrung mit Transfeindlichkeit berichten würde.

Sollte daran jemand Interesse haben, bitte bei Patrick unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it melden. Er leitet Eure Kontaktdaten dann an Janka weiter.

Es gibt aber auch eine facebook-Seite auf der es mehr Informationen gibt

Ansonsten hoffe ich auf zahlreiche Teilnahme an der Kundgebung.

 

Kundgebung gegen Transfeindlichkeit in Stuttgart

am internationalen "Transgender Day of Remembrance"

20.11.2017 /  17 - 18 Uhr /  Königstrasse / Ecke Marstallstrasse

 

Für die Kundgebung am TDOR gibt es folgende Facebook-Seite:  https://www.facebook.com/events/2066294530259092/?active_tab=about

 

 

***

Nachfolgend findet ihr eine Stellensuaschreibung des Vereins Frauen helfen Frauen e.V.

Der Verein Frauen helfen Frauen e.V. Heidelberg ist Träger
- des Autonomen Frauenhauses,
- der Frauenberatungsstelle Courage
- der Interventionsstelle für Frauen und Kinder

Für das autonome Frauenhaus suchen wir zum 01.02.2018 und eventuell auch früher zwei feministisch engagierte
Sozialpädagoginnen / Sozialarbeiterinnen

30 Std./Woche zunächst befristet bis zum 31.12.2020
Voraussetzungen sind:
- Berufserfahrung in der Beratung mit von Gewalt betroffenen Frauen und Kindern
- Bereitschaft zur Mitarbeit in einem selbstverwalteten Trägerverein
- Feministische, rassismusbewusste und parteiliche Haltung für Frauen und Kinder
- Frauenpolitisches Engagement
- Kenntnisse im Sozial-, Familien- und Ausländerrecht
- Führerschein Klasse B
Wir bieten:
- Aktive und eigenverantwortliche Gestaltung in einem abwechslungsreichen Arbeitsfeld und hierarchiefreiem Team
- Supervision, Fortbildung
- Bezahlung in Anlehnung an TVöD

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 15.09.2017 an:
Frauen helfen Frauen e.V.
Autonomes Frauenhaus
Postfach 10 23 43
69013 Heidelberg
oder per E-Mail an
This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it

Für Rückfragen können Sie sich telefonisch unter der Telefonnummer 06221 833088 mit Frau Haller

 

***

neue Internetseite:

 

seit kurzem ist die internetseite www.vom-anderen-ufer.de im netz

die seite nimmt bezug auf die gleichnamige ausstellung, welche im letzten jahr im ludwigshafener stadtmuseum ein grosser und überregionaler erfolg gewesen ist

 

Vielen Dank an Kerstin für diese Info!

 

***

Gerne nehmen wir Eure Hinweise oder Tipps auch unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it entgegen.

 

Für externe Links wird keine Haftung übernommen.
Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich transidentX die Inhalte, die hinter dem Verweis oder Link liegen, zu Eigen macht. (s. a. Impressum)